Abfall der Fürstenfamilie – Kapitel 44 – Irgendwie (2)

Cale konnte sehen, wie Choi Han nach jemanden griff, als der schwarze Drache berichtete, dass er eine Person gefunden hätte. Es war die Person, von der der schwarze Drache berichtete, dass er im Besitz einer magischen Bombe sei.

Cale konnte die Kette um den Hals der Person sehen.

‘Das muss es sein.’

Cale sah, wie Choi Han die Ketter dieser Person abriss. Zugleich wurde Cale geschubst. Jemand zog an seinem Arm.

“Cale!”

Es war Eric Wheelsman. Cale sah sich langsam um, beginnend mit der Spitze des Glockenturmes.

“Hahahaha-”

Der blutrünstige verrückte Magier Redika lachte.

Wiiiiiiiing.

Ein lautes Geräusch, zusammen mit dem Geräusch von kratzendem Metal, erschaffte ein schreckliches Kreischen.

“Eure Majestät! Bitte begeben Sie sich an einen sicheren Ort!”

Die königlichen Ritter und ein paar Magier standen neben der königlichen Familie und dem König, um sie bei der Flucht zu unterstützen. Cale sah zum Kronprinz. Sein Haar war immer noch blond.

‘War es keine Magie, die seine Haare färbte? Er benutzte nämlich kein Mana’

< Hat ein anderer Drache seine Haare gefärbt? Oder ist es eine andere Art von Macht? >

Cale erinnerte sich an die Worte, die der schwarze Drache in der Vergangenheit gesagt hatte. Cale konnte nicht aufhören darüber zu denken und schaute sich weiter um.

Die Hälfte der übrig gebliebenen königlichen Ritter und Magier arbeiteten daran, die Menge zu beruhigen und den Manastörsender aufzuspüren, während die andere Hälft auf die geheime Organisation eilte. Redika, der schon seit einer Weile lachte, begann zu sprechen.

“Das ist nervig.”

Damit fingen alle Mitglieder der geheimen Organisation, ihre Langstreckenattacken zu verwenden. Speere, Dolche, Wurfmesser, alle möglichen Attacken regneten auf die Ritter herab.

Boom!
Wiiiiiiiiiiiiiing-
Beeeeeeeeeeeeeep.

Cale fand die Geräusche sehr laut. Zugleich fuhr der schwarze Drache mit seinem Bericht fort.

-Noch ein Mensch.
-Und noch einer.

9:04 Uhr. Das war bis jetzt die dritte Person.

“Cale! Wir sollte auch gehen! Wir sollten!”
“Junger Herr Cale, Beeilung!”

Cale sah zu Eric, Amiru, Gilbert und Taylor. Sie hatten sich alle hastig um ihn versammelt. Eric sah sich mit einem chaotischen Gesichtsausdruck um. Cale folgte seinen Bewegungen, da er sich auch umsah.

“Was machst du? Beeilung, lasst uns gehen!”

“Lasst uns sofort gehen!”

Die Adeligen kämpften darum, so schnell wie möglich aus dem Plaza zu gehen. Natürlich gab es auch welche, die ruhig waren. Jedoch war es anders unterhalb der Plattform.

“Warum blockierst du den Ausgang!”
“Öffnet den Weg!”

Die Bürger schrien den Rittern drängend zu, das Tor zu öffnen und eilten alle zum Ausgang. Die Ritter und Soldaten schrien zurück.

“Bitte beruhigt euch!”
“Bitte wartet nur einen Moment!”
“Ihr erwartet, dass wir in so einer Situation warten? Geht aus dem Weg!”
“Seit ihr verrückt? Die Adeligen versuchen im Moment zu gehen! Lasst uns auch vorbei!”

Cale sah zu den Händen, die mitten im Chaos in die Luft gehoben wurden. Es war die dritte Person. Cale drehte seinen Kopf, um die Personen um ihn herum zu beobachten.

Der Eingang für die Adeligen und die königlichen Begleiter war bereits offen, da viele Adelige und Begleiter so schnell aus dem Ausgang flohen wie sie konnten. Es sah friedlicher aus, da es hier weniger Leute gab, als beim Ausgang für die Bürger, aber es war immer noch chaotisch, da jede Person versuchte schneller zu fliehen als sein Nachbar.

Deswegen.

“Was für ein Durcheinander.”

Es war ein komplettes Durcheinander. Eric ging hektisch hin und her, deswegen legte Cale seine Hand auf Erics Schulter um ihn zu beruhigen. Danach hielt er Erics Schulter fest in seiner Hand.

“Hyung-nim.”

“Ah.”

Cale fuhr fort, sobald der Schmerz Eric aus seinem panischen Zustand riss.

“Beruhig dich.”

Eric beruhigte sich, nachdem er sah wie ruhig Cale selbst war. Danach sah er sich um. Die Ritter kämpften gegen die unbekannten Angreifer, während die königliche Familie dabei war zu fliehen. Als Eric die Events um ihm herum absorbierte, drehte er sich zurück zu Cale, um diesen anzusehen. Cale begann dann zu sprechen.

“Das ähnelt dir mehr.”
“… Danke. Ich fühl mich so, als ob mein Kopf klar geworden ist.”

Cale zuckte mit seinen Schulter und drehte sich weg. Gilbert und Amiru kamen auch wieder zu sich, nachdem sie hörten, was Cale zu Eric gesagt hatte und sahen ebenfalls Cale an. Auch wenn sie versuchen würden, zum Ausgang für Adelige zu gehen, würden sie einfach nur im Chaos untertauchen. Die Köpfe der anderen Regionen waren damit beschäftigt, ihre Leute zu versammeln und sie beruhigen, während sie versuchten einen Fluchtweg zu finden.

Gilbert beobachtete ein paar andere Adelige und sah sich weiter um. Die anderen Adelige der nordöstlichen Region gingen auf sie zu. Sie sahen alle Eric an, aber Eric und Gilbert sahen Cale an.

“…Was zum…”

Cale sah zu Taylor. Taylor unterschied sich von allen anderen. Seine Sorge war, dass das Tor für die Bürger noch nicht komplett offen war. Das Tor öffnete sich nur sehr langsam, höchstwahrscheinlich, um damit kontrollieren zu können, wie viele Leute rauslauften.

Taylor war eine sehr altruistische und gutherzige Person. Deswegen war er mehr um die Bürger besorgt, als um sich selbst. Cale sah zu Eric und begann seinen Mund aufzumachen. Eric hatte schließlich die Qualifikationen, der Anführer dieser Gruppe zu sein.

“Los geht’s.”

Nachdem er Cales Wort hörte, nickte Eric seinen Kopf und führte die nordöstlichen Adelige zum Tor. Cale sah auf die Uhr.

9:08 Uhr. Die Magier waren damit beschäftigt, den Manastörsender zu entfernen. Der Manastörsender würde nur ein paar weitere Minuten funktionieren. Es brauchte nur so lange, da viele Leute im Plaza waren, die für mehr Chaos sorgten.

-Noch eins entfernt.

Nun waren es vier. Noch zwei waren übrig. Zwei Minuten. Cale dachte, dass sie noch genug Zeit hatten.

Redikas rote Manakugeln drehten sich immer noch in der Luft. In dem Moment, wo die Manastörsender aufhören würden zu funktionieren, würden diese Manakugel sofort zu den magischen Bomben schweben und sie auslösen.

Cale sah auf die Uhr am Glockenturm und begann zu laufen. Der schwarze Drache berichtete wieder.

-Das ist alles.

“…Was?”

“Junger Herr Cale, was ist los?”

Taylor, der neben Cale lief, sah Cale mit Verwirrung an, aber Cale hatte Zeit ihm irgendwelche Aufmerksamkeit zu schenken.

‘Es sind nur vier?’

Cale erinnerte sich, dass es insgesamt 10 Bomben im Roman gab. Hatte es sich verändert? Cale stoppte zu laufen und sah sich um. Der Manastörsender hatte die Wirkungsfläche eines großen Berges. Sollte die magischen Bomben irgendwo anders vergraben sein, dann würde der Alarm an den Ort geläutet haben.

Aber die Alarme der hochrangigen Geräte gingen nur innerhalb des Plaza an.

Hatte sich die Anzahl der Bomben geändert, weil sich die Geschichte geändert hatte?

9:09 Uhr kam und verging und nur noch ein paar Sekunden waren übrig, bis es 9:10 Uhr war. Die verstärkte Stimme eines Magiers klang durch den Plaza.

“Aktiviert die Mana Stabilitätsmagie!”

Sobald er das sagte, sagten Magier von acht verschiedenen Richtungen einen Spruch zugleich auf. Acht magische Lichtkugeln schossen in den Himmel.

Boom-

Sie explodierten in der Luft und begannen sich wie ein Zelt zu verbreiten. Und dann, endlich.

Wiiiiiiiiiiing-

Das Geräusch begann sich langsam zu legen und das Mana begann sich wieder zu stabilisieren. 9:09 Uhr und 55 Sekunden.

Cale konnte vier Gegenstände sehen, die in die Luft schossen. Es waren Rosalyn und der schwarze Drache, die ihre Magie benutzten. Diese vier Gegenstände folgten dem stabilisierten Flow des Manas und flogen zu den Bergen im Süden der Hauptstadt.

Für diese zwei Leute, die unglaublich sensibel auf Mana reagierten, war so etwas eine Leichtigkeit.

Die Bürger sahen zu, wie diese vier Gegenstände wie Sternschnuppen in Richtung des Berges flogen.

“Manastabilität vollständig!”

9:10 Uhr und 5 Sekunden. Der Magier rief laut und Redikas Manakugeln jagten hinter den Gegeständen, die zum Berg flogen, hinterher. Als die roten Manakugeln dann endlich auf die vier Gegenstände trafen…

Booooooom-!

Eine große Explosion zeigte sich im Himmel. Es war so strahlend, dass es jeden, der darauf sah, kurzfristig blendete. Eine große Rauchwolke folgte und stieg in den Himmel hoch. Auch wenn der Berg sehr weit im Süden des Plazas gelegen war, webte ein starker Wind zu der Menge im Plaza.

Der Plaza wurde sofort komplett still. Die Gesichtsausdrücke der Magier wurden bleich. Grund dafür war, weil sie die Identität und Sinn der roten Manakugeln begriffen haben, welche zu fliegen begannen, sobald sie das Mana stabilisiert haben.

“… Es waren magische Bomben.”

Taylor Stan murmelte diese Worte in Schock. Jeder Adelige, der auch nur etwas Basiswissen in Magie hatte, wusste, dass es nur ein Gegenstand gab, welcher so eine zerstörerische Kraft hatte.

Eine magische Bombe.

Sogar der König und ein paar Prinzen, welcher sich zurückgezogen haben, hielten an. Jeder kannte nicht anders, als an die Gegenstände zu denken, die von der Menge in den Himmel schossen und dann zum Berg flogen.

Cale strich durch sein Haar, das vom Wind durcheinander wurde.

‘Ich vermute, dass es nur vier Bomben waren.’

Niemand ist gestorben.

-Wir haben sie alle gerettet.

Cale konnte die Stimme des schwarzen Drachens in seinem Kopf hören. Er hörte dem Drachen einfach nur leise zu. Der gerade noch chaotische Plaza war nun unglaublich still. Nein, es war fast depressiv.

Die Leute dachten wahrscheinlich daran, dass etwas schreckliches hier passieren hätte können. Sie waren aufgewühlt von ihren Emotionen, sowohl Erleichterung, als auch Angst.

-Ich habe sie gerettet!

Der schwarze Drache klang sehr glücklich und aufgeregt. Das war das erste Mal, dass dieser junge schwarze Drache, der nachdem er sein ganzes Leben in Verzweiflung gelebt hatte und sich nur nach seinem eigenen Tod sehnte, jemanden mit seiner eigenen Stärke gerettet hatte.

Cale dachte über die Emotionen des schwarzen Drachens nach und wendete seinen Blick dann den Standorten zu, wo die magischen Bomben in die Luft geschossen sind. Die Ritter und Magier machten sich alle an diese Orte.

Jedoch hatte Cales Gruppe den Ort bereits verlassen. Sie hatten das Gerät verwendet, dass Cale von Billos geliehen hatte, um dessen Unsichtbarkeitsmagie zu aktivieren und sich an der weitesten Eck des Plazas sich zu verstecken.

‘Danach wird Choi Han nach dem Magier jagen und ihn töten.’

Cale sah auf die Spitze des Glockenturmes. Eric und der Rest haben bereits aufgehört sich zu bewegen. Sie bekamen von den Gesprächen der Magier mit, dass die magischen Bomben eigentlich im Plaza hätten explodieren sollen, aber dann in den Bergen weit im Süden explodierten.

Wie konnten sie nicht?

Redika sagte es selbst von der Spitze des Glockenturmes.

“Leider ist niemand gestorben. Warum sind sie dort losgegangen?”

Redika fuhr fort.

“Ich vermute, das hier war ein Versagen.”

Der König begann zu Redika zu rufen.

“Was machst du? Wer bist du? Denkst du, dass du davon kommen wirst, nachdem du so gehandelt hast?!”

König Zed Antwort änderte sich, nachdem er realisiert hatte, dass nicht nur eine Attacke geplant war. Die Tatsache, dass sie versucht haben magische Bomben direkt neben der königlichen Familie und den Adligen auszulösen, unterschied sich nicht von einer Kriegserklärung gegen das Königreich.

Aber Cale war anderer Meinung, was Redikas Statement anging.

‘…, ‘Das hier,’ war ein Versagen?’

Cales Gesichtsausdruck erstarrte, besorgt, dass noch mehr dahinter steckte. Sein Wechsel im Gesicht, sorgte dafür, dass Taylor, der auf Cale zuging weil er dachte, dass alles wieder okay war, stoppte. Auch er sah dann zu der Spitze des Glockenturmes, genau wie Cale es tat.

“Oh, naja.”

Die kratzende Stimme erklang durch den Plaza. Redika rief zum König und den Rittern, ohne sich darum zu kümmern, dass Magier mit Schwebemagie, auf ihn zugingen.

Schnipp.

Er schnippte mit seinen Fingern und zwei Leute erschienen neben ihm.

Diese zwei Leute trugen schwarze Kleidung ohne den roten und die weißen Sterne auf deren Brust. Sie trugen jeweils einen Rucksack.

Cale begann seine Stirn zu runzeln.

‘Das sind die übrigen Bomben.’

Diese zwei Leute waren höchstwahrscheinlich Mitglieder des Attentäterteams der geheimen Organisation. Sie waren Leute, deren Leben keine Rolle spielte. Cale verstand nun den Standort der zwei übrigen Bomben.

Die zwei nahmen jeweils drei Schriftrollen in die Hand und zerrissen sie zur gleichen Zeit.

Schild, Beschleunigung und Verbrennung.

“Los.”

Redika gab den Befehl und die zwei Leute, deren Körper nun brannten eilten zu den Bürgern unter dem Glockenturm. Redika schoss zwei rote Manakugeln auf die zwei Leute zu.

“S-stoppt sie!”

Magische Bomben würden garantiert losgehen, wenn sie nicht entschärft werden.

Unglücklicherweise war Redika näher an diesen zwei Leuten, als jeder andere. Das rote Mana erreichte die Rucksäcke der zwei Selbstmordattentäter.

Die Bomben würden bald losgehen.

Die zwei Leute hatten Beschleunigungsmagie benutzt und rasten nun mit unglaublicher Geschwindigkeit auf den Plaza zu.

Einer der zwei raste auf die königliche Familie zu, während der andere…

‘Er kommt in diese Richtung.’

Auf die Adeligen raste.

Alles geschah in weniger als 10 Sekunden.

– Ich komme!

Cale hob seine Hand, als er die Stimme des Drachens hörte.

“Aaaaaaah!”

“R-rennt weg!”

“Weicht aus!”

Aber es war zu spät, um auszuweichen. Man kommt nicht aus dem Explosionsfeld, nur weil man ein paar Meter ausgewichen ist.

“C-Cale, lasst uns gehen!”

“Junger Her Cale, beeilung!”

Eric, Taylor, Gilbert und Amiru rannten nicht weg wie die anderen. Sie versuchten Cale zu retten. Jedoch war alles zu spät.

Cale war unglaublich genervt. Wäre er gerannt und die Bombe wäre losgegangen, dann hätte er einen Arm verloren. Aber die Vitalität des Herzens hätte ihm geholfen, seinen Arm zu heilen.

Jedoch würden die Leute, die gerade versuchten ihn zu beschützen, mindestens ein Glied verlieren, egal wie schnell sie liefen. Sie würden auch nicht von ihren Verletzungen heilen wie er.

Eher sowas zu erlauben.

“…Seufz.”

Cale ließ einen tiefen Seufzer aus und öffnete seine Handfläche in die Luft. Es war Zeit den Plan zu ändern. In diesem Moment teleportierte Rosalyn mit der Hilfe der Magie des schwarzen Drachens und schaffte ein zweilagiges Schild um sich selbst und Cale.

Zugleich…

“Explodiere!”

Redika schrie mit Freude.

“Huh?”

Rosalyn hatte einen blanken Gesichtsausdruck während sie das Geschehen vor sich anstarrte.

Der Selbstmordattentäter, der in deren Richtung eilte, war von großen Flügeln umgeben. Ein silbernes Schild schoss in den Himmeln, als würde es die Leute im Plaza beschützen und die Flügel des Schildes umgaben die Bomber. Es sah so aus, als würde das Schild und dessen Flügel die Bomber komplett verschlingen.

Ein starkes Schild war nicht besonders sichtbar, weil das silberne Licht das silberne Schild umhüllte.

-Ich werde es auch blockieren.

Der schwarze Drache kündigte in Cales Kopf an.

Eine heilig aussehende Person mit einem silbernen Schild stand unter der Sonne. Ein Funkeln von silbernen Lichtern verband den rothaarigen Mann mit dem Schild im Himmel. Cale begann zu fluchen, während seine Haare im Wind wehten.

“…Fuck!”

Und dann gingen die Bomben los.

<< Previous Chapter | Index | Next Chapter >>

Bookmark(0)

No account yet? Register

Leave a Reply

Your email address will not be published.