Abfall der Fürstenfamilie – Kapitel 32 – Du (7)

Cale verließ mit Choi Han die Arena.

“Hans, Ron. Weist den zwei Leuten, die immer noch in der Arena sind, den Weg.”

Cale bat die bereits draußen wartenden Butler sich um Rosalyn und Lock zu kümmern, während Cale mit Choi Han in sein Zimmer ging.
Der Tisch mit den inzwischen kalten Speisen befand sich zwischen ihnen, als Cale anfing zu sprechen.

“Erzähl mir.”
“Ja.”

Die beiden kamen direkt zum Punkt, ohne um den heißen Brei zu reden. Choi Han nahm eine starre Haltung an und fing an.

“Alles war in Ordnung, bis ich Rosalyn getroffen habe.”
“Fahr fort.”
“Ich bin in der Stadt angekommen, die Cale-nim erwähnt hat. Sobald ich dort ankam, habe ich die Händlergilde gefunden, die auch auf dem Weg in die Hauptstadt waren. Wie Sie beschrieben haben. Naja, es war nur eine kleine Brigade aus fünf Leuten, statt einer Gilde.

Die kleine Gruppe, die eher eine Händlergruppe als eine Händlergilde war.

“Sie suchten zufällig nach zwei Söldner, die sie beschützen. Ihre übliche Wache war verletzt.”

Choi Han und Rosalyn füllten den Platz dieser zwei Söldner. So war es im Roman.

“Dort habe ich Rosalyn kennengelernt, die genauso aussah, wie Sie beschrieben haben.”

Das Breck Königreich war gegenüber der nordwestlichen Grenze des Roan Königreiches. Rosalyn war eigentlich war dem Weg vom Breck Königreich zum magischen Turm des Whipper Königreiches, welches sich neben Roan befand, als jemand versuchte ein Attentat auf sie zu verüben, als sie Roan überquerte.

Bis zu diesem Zeitpunkt hatte sie etwa die Hälfte ihrer magischen Fähigkeiten geheim gehalten und war in der Lage, der Gefahr zu entkommen, als sie ihre gesamten Fähigkeiten einsetzte. Sie war der Meinung, dass es klüger wäre, in die Hauptstadt von Roan zu gehen und sich ein paar Informationen von einer Informationsgilde über ihre Angreifer zu besorgen, als direkt wieder nach Breck zurück zu gehen.

‘Sie hätte schon eine kleine Szene verursacht, wenn sie zurück ins Breck Königreich gegangen wäre.’

Choi Han fuhr fort.

“Sie war auch auf den Weg in die Hauptstadt. Da wir das gleiche Ziel hatten, kamen wir gut miteinander klar.”

‘Huh?’

“Hmm? Gut miteinander?”
“Ja.”

Choi Han sprach so, als ob er peinlich berührt wäre.

“Ich spreche eigentlich nicht mit Leuten, wenn sie nicht mit mir reden, aber ich dachte, dass ich freundlich zu ihr sein sollte.”
“Nicht wirklich. Benimm dich einfach wie immer.”

Cale hatte einen besorgten Gesichtsausdruck. Im Roman standen sich Rosalyn und Choi Han nicht wirklich nahe, bis sie Lock kennenlernten. Rosalyn wurde besonders misstrauisch anderen gegenüber nach dem versuchten Attentat auf sie. Obendrauf ging sie auch nicht mehr freundlich auf andere zu. Ähnlich wie nach dem Vorfall in Harris, war Choi Han auch nicht die Person, die auf Leute zuging und sich mit ihnen anfreundete.

Choi Han nickte seinen Kopf zu Cales Wort und lächelte.

“Es war definitiv nicht etwas, das ich normalerweise machen würde, aber ich wollte die Dinge anständig erledigen, weil das meine Art und Weise ist, Ihnen zurückzuzahlen.”

Ha. Cale ließ aus Schock einen Seufzer aus. Choi Han schien das erwartet zu haben, da er es ignorierte und mit einem starren Gesichtsausdruck weitersprach.

“Diese Gruppe plante, wie Cale erwähnt hatte, in dem Dorf zu bleiben. Laut unserem Plan, würde ich nach ein paar Tagen dort Lock finden, dann würde die Gruppe mit ihrer Reise fortsetzen.”

Das geschau in Realität wirklich so. Die kleine Händlergruppe aus fünf Personen wurde von jemandem zusammengestellt, dem vom blauen Wolfsstamm geholfen wurde. Der verletzte Wächter war in Wirklichkeit jemand vom blauen Wolfsstamm.

Die Händler entschlossen sich den langen weg von Puzzle City zur Hauptstadt zu nehmen, damit sie die täglichen Bedürfnisse für den blauen Wolfsstamm liefern konnten um dann im Gegenzug Heilkräuter zu bekommen.

Natürlich war es unglaublich schwierig und eine noch größere Zeitverschwendung, tief in die Berge zum Dorf der Wölfe zu gehen. Deswegen trafen sie sich am kleinen Dorf um Bergfuß. Der Händler, der nun 60 Jahre alt war, war schon seit 30 Jahren in dieser Partnerschaft involviert.

“Aber etwas ist passiert, als wir in diesem kleinen Dorf ankamen.”

Cale war ruckartig aufmerksam. Die Geschichte wurde ab hier wichtig.

“Sobald wir im Dorf angekommen sind, wurde mir klar, dass die Wache auch eine Bestie war. Das Dorf, wo der Treffpunkt zum Handel mit den Mitgliedern des Wolfstammes stattfinden würde, war genau der Ort, von dem Cale-nim berichtet hatte.”

Cale nickte seinen Kopf zustimmend zu Choi Hans Worten. Er wusste, dass Choi Han sowas mit Leichtigkeit bemerken würde.

“Ich dachte, dass eine Person auftauchen würde und wir ihr dann einfach folgen müssen, um Lock zu finden.”

‘Aber die Person vom Stamm ist wahrscheinlich nie aufgetaucht.’

“Aber niemand ist zum Handeln aufgetaucht. Als das passierte, baten uns die Händler um zusätzliche Hilfe.”

Cale dachte darüber nach, was diese Bitte sein hätte können.

‘Geht mit dem verletzten Wolfsstamm Wächter zum Dorf des blauen Wolfstammes.’

“Die Bitte war, das Dorf des blauen Wolfstammes mit dem verletzten Wächter zu besuchen.”
“Und du hast zugestimmt?”
“Ja. Ich habe. Rosalyn auch.”

Es folgte der ursprünglichen Geschichte bis zu diesem Punkt. Was könnte nur passiert sein?

In ‘Geburt eines Heldens’ kommen Choi Han und Rosalyn mit dem Wächter im Dorf der blauen Wölfe an, nur um es zerstört aufzufinden und Auftragskiller zu entdecken, die gerade dabei waren zu fliehen. Choi Han erinnerte sich daran, was im Dorf Harris passiert war und fängt sofort an sie anzugreifen. Der Wächter wird auch verrückt und beginnt die Auftragskiller umzubringen. Er wird dabei noch mehr verletzt und stirbt dann am Ende.

‘Dort lernt dann Rosalyn über Choi Hans Kraft:’

Rosalyn, die bis dahin ihre Kräfte versteckt gehalten hatte und so tat, als ob sie eine Anfänger Magierin wäre, erfährt über Choi Hans stärke um fragt ihn offiziell, sie zurück in das Breck Königreich zu begleiten. Natürlich bot sie ihm eine unglaubliche Summe an.

‘Sie finden Lock, der sich in diesem zerstörten Dorf versteckte.’

Der feige Wolfsjunge, Lock. Bevor Choi Han ihn gefunden hatte, hatte Lock sich versteckt, wie ihm das Haupt befohlen hatte. Zu diesem Zeitpunkt war Lock noch ein ziemlicher Feigling, ein Schwächling und ein bisschen langsam. In einfacheren Worten, Lock erfüllte mit Leichtigkeit den Platz eines Charakters, den der Leser sehr frustrierend fand.

Aber sein natürlichen Fähigkeiten und seine körperliche Stärke würden später so viel wachsen, dass er zu den Top fünf Stärksten im Roman gehört, nachdem er durch seine erste Berserker Transformation geht.

“Cale-nim.”
“Yeah?”

‘Aber warum wurde der Zeitpunkt seiner Transformation um ein Jahr nach vorne gezogen?”

“Ich habe etwas bekanntes dort gesehen.”
“Was hast du gesehen?”

Choi Han nickte seinen Kopf auf Cales Frage. Das kalte Essen stand zwischen ihnen, aber es hätte wahrscheinlich durch die Nervosität, die gerade in der Luft lag, aufgeheizt werden können. Choi Han begann zu sprechen.

“Ein weißer Stern und fünf rote Sterne.”

Cales Gesichtsausdruck wurde starr. Er konnte fühlen wie sein Herz die Hose rutschte. Choi Han sagte, dass statt dem Auftragskiller Team, offizielle Mitglieder der geheimen Organisation beim blauen Wolfstamm aufgetaucht sind. Cale konnte den Grund dafür nicht verstehen. Im Roman war der blaue Wolfsstamm das Ziel des Attentats.

Choi Han sah Cale mit einem kalten Gesichtsausdruck an und erinnerte sich für einen Moment an die Vergangenheit. Er ballte unbewusst seine Hand. Seine Fäuste zitterten vor Wut.

Die Häuser im Dorf tief in den Bergen waren schlicht und klein. Aber sie wurden alle zerstört. Noch wichtiger, die Leichen des Wolfsstammes waren alle komplett schwarz, als ob sie auf dem Boden knusprig gebrannt worden sind. Die schwarzen Leichen rochen wie verbranntes Fleisch und Blut strömte immer noch aus deren offenen Wunden. Die meisten Mitglieder des Wolfsstammes starben mit geöffneten Augen.

“Das Bergsdorf war bereits zerstört, als wir dort ankamen. Viele der Wolfsstamm Leute waren auch schon tot.”

Der blaue Wolfsstamm war bekannt für ihre Stärke, wie konnte die geheime Organisation sie nur umbringen?
Die Wölfe legten mehr Wert auf deren Familie, Herde und Freunde, als auf sich selbst.

Schwache Mitglieder, die noch nicht ihre erste Berserker Transformation hinter sich hatten. Die geheime Organisation benutzte diese schwachen Mitglieder als Geiseln, bevor sie dann göttliche Gegenstände benutzten, um die erwachsenen Wölfe zu schwächen. Nachdem sie die Erwachsenen umgebracht haben, töteten sie auch die jungen Geiseln. Es gab ein paar erwachsene Wölfe, die versuchten, die Angreifer in Wut zu attackieren, aber die geheime Organisation benutzte Weihwasser gegen diese paar Wölfe.

Die geheime Organisation war eine sehr starke Organisation, die sogar Zugriff auf göttliche Gegenstände hatte. Sie nutzten die Tatsache, dass der Wolfsstamm von den Göttern verlassen wurde, zu ihrem Vorteil aus. Diese grausamen Bastarde hatten kein Problem damit, junge Kinder als Geiseln zu benutzen, um ihre Mütter, Väter und den Rest der Stammesmitglieder zu töten, während die armen jungen Kinder in Entsetzen zusehen mussten.

‘Der Roman sagte nicht, was für göttliche Gegenstände sie mitgebracht haben.’

Hätte Cale gewusst was für ein göttlicher Gegenstand es war, dann wäre er der Identität der geheimen Organisation einen Schritt näher gekommen. Unglücklicherweise beschrieb der Roman nur, dass der Wolfstamm wegen dem Gegenstand schwach wurde. Er hatte leider keinen Anhaltspunkt über die Identität dieser Bastarde.

Cale fragte langsam.

“Waren sie alle tot?”

Choi Han schüttelte seinen Kopf. Cales Gesichtsausdruck verhärtete sich nochmal. Choi Han beobachtete Cales starren Gesichtsausdruck und fuhr weiter fort.

“Sie versuchten die jungen Kinder einzufangen.”

‘Einfangen? Die haben sie ursprünglich alle umgebracht. Warum würden sie die jungen Wolfstamm Kinder entführen wollen?’

Cales Gedanken verkomplizierten sich. Choi Han nahm Augenkontakt mit Cale auf, der gerade in Gedanken versunken war.

“Das Haupt war gerade am sterben, als wir am Eingang des Dorfes ankamen.”

Es gab weniger als 100 Mitglieder des blauen Wolfsstamms.

“Und sie versuchten 10 Kinder mit sich zunehmen.”

‘…Der Verlauf unterscheidet sich immer mehr vom Roman.’

“Und im Moment, wo das Haupt fast fiel, stellte sich ein Junge vor die Leute, die versuchten, die Kinder mitzunehmen.”
“…Lock?”
“Ja. Es war Lock.”

‘Warum würde Lock sich diesmal zeigen? Im Roman blieb er versteckt, auch wenn die Kinder umgebracht wurden. Dachte er, dass Umbringen und Entführen sich unterschieden? War es sein Instinkt, seine Familienmitglieder und jüngeren Geschwister, die schwächer waren als er, zu beschützen? Was hat dazu geführt, dass Locks natürlichen Wolfsinstinkte auftauchten?’

“Ich habe den Auftragskiller gestoppt. Nein, ich versuchte sie umzubringen.”

Choi Han sprach, während er Cale ansah. Cale zeigte keine Emotionen, als er Choi Han andeutete, fortzufahren.

“Fahr fort.”
“…Ich habe realisiert, dass die Leute, die keine Sterne auf ihrer Kleidung hatte, die gleiche schwarze Kraft benutzten, wie die Auftragskiller, die ich in Harris umgebracht habe.”

Cale fragte geschockt.

“Es war die gleiche Kraft wie von den Leuten, die Harris zerstört haben?”
“Ja.”
“…Das.”

Cale fasste sich an seinen Kopf und ließ einen Seufzer aus. Er tat so, als würde er zum ersten Mal darüber erfahren. Natürlich war das nur ein Theater.

“Zwischen denen gab es nur eine Person, die einen weißen Stern und fünf rote Sterne auf ihrer Brust hatten. Diese Person war derjenige, der den Wächter umgebracht hatte.”

Tränen sammelten sich in Choi Hans Augen.

“Und dieser Abfall von Mensch trank das Blut des Wolfsstammes.”

Cale schloss seine Augen.

Der bluttrinkende Magier. Er war ein verrückter Wahnsinniger, der den Terroranschlag in der Hauptstadt anführen würde. Cale hielt seine Augen geschlossen und hörte sich den Rest von Choi Hans Bericht an.

“Zum Schluss konnte ich ihn weder gefangen nehmen, noch töten. Die, die ich einfangen konnte, haben sich alle selbst umgebracht, während der Rest verschwand, als die Person mit den Sternen Teleportationsmagie benutzte.”

‘Warum würde der bluttrinkende Magier, der ein hochrangiger Magier und verrückt nach Blut ist, versuchen die Kinder des Wolfsstammes zu entführen, statt sie alle umzubringen wie im Roman?’

Cale konnte es nicht herausfinden.

‘Hat sich etwas drastisch verändert, weil ich den Drachen gerettet habe?’

Das einzige worüber Cale nachdenken konnte, waren die Unterschiede, die er bis jetzt zur ursprünglichen Geschichte gemacht hatte.

“Das ist was der Magier gesagt hatte.”

Choi Han sprach mit einer wütenden und bitteren Stimme.

“Wie enttäuschend. Sie waren perfekt als Samen. Diese jungen Kinder haben wahrscheinlich noch besseres Blut.”

Samen. Cale wusste nicht was der Magier mit Samen meinte, aber er behielt das Wort in seinem Hinterkopf und öffnete seine Augen um zu fragen.

“Und die Kinder?”

Der Wächter, das Haupt und der Rest der erwachsenen Wolfsstammsmitglieder waren tot. Die einzigen, die übrig waren waren die 10 Kinder und Lock.

Choi Han meidete Cales Blick. Es war das erste mal, dass er das tat seit sie sich an diesem Tische gesetzt haben. Cale fand sofort heraus, dass etwas passiert sein musste. Choi Han sprach leise.

“Sie sind im Gasthaus.”

‘Ich wusste es.’

Choi Han öffnete und schloss sein Mund ein paar Mal bevor er endlich hinzufügte.

“Wir sind zusammen mit Rosalyns Magie gekommen.”

‘… Das wird zu einem echten Problem.’

Cale fühlte schon die Kopfschmerzen sich anbahnen. Choi Han hätte einfach die Kinder bei dem Händler lassen sollen, mit dem sie zusammen reisten. Obwohl der Händler weit entfernt war, mächtig zu sein, war er immer noch ein toller Händler.

“Cale-nim. Der Händler ist auch im Gasthaus.”

‘Ist das, wie sich die Geschichte entwickeln wird?’

Darüber dachte Cale gerade nach. Cale beobachtete Choi an, welcher den Anschein machte, dass er fertig berichtet hatte und lehnte sich an seinem Stuhl zurück um zu seufzen.

Cale stellte eine Frage, als er Choi Han so sah.

“Du musst neugierig sein.”

Choi Han sah zum kalten Essen und antwortete.

“Ja. Ich bin neugierig.”

Er musste nicht mal sagen worüber er neugierig war.

Wer sie waren.
Warum sie solche schrecklichen Dinge anstellten.
Und warum Cale über sie wusste.

Choi Han war neugierig über all diese Dinge. Cale beobachtete Choi Hans Pupillen, die nach unten zum kalten Essen gerichtet waren und begann zu denken.

‘Dieser Punk ist gerade echt wütend.’

Die Wut war nicht auf Cale gerichtet. Choi Han häufte seine Wut gegenüber der geheimen Organisation wieder und wieder an und schärfte sie wie eine scharfe Klinge. Harris, der gefolterte Drache und der Vorfall im Wolfsstamm. Nach Choi Hans Persönlichkeit würde er eher mit denen zusammenstoßen, als sie zu vermeiden.

Cale nahm das kalte, aber immer noch leckere Brot in seine Hand, riss ein Stück ab und legte es in seinen Mund.

“Ich plane dir zwei Dinge zu sagen.”
“…Aber nicht alles?”
“Korrekt.”

Cale juckte es nicht, dass Choi Han ihn anstarrte. Er stand mit dem Brot in seiner Hand auf. Der Stuhl wurde nach hinten geschoben ohne ein Geräusch auf dem Teppich zu machen.

“Steh auf.”
“…Gehen wir irgendwohin?”

Cale prüfte seiner Uhr, nachdem Choi Han nach ihm aufstand. Es war schon lange her, seit der Abend angebrochen war. Die Nacht schlich sich an. Dieser Ort würde noch heller scheinen, je tiefer die Nacht war. Cale ging zur Tür und antwortete auf Choi Hans Frage.

“Der Tempel des Todesgottes.”

Cale plante mit Choi Han zum hellsten Ort in der Nacht zu gehen, zum Tempel des Todesgottes.

Es gab einen besonderen Typ von Priester im Tempel des Todesgottes, der nirgendwo anders im Kontinent gefunden werden konnte. Der taube Priester.

Er konnte nichts hören, was man sich gegenseitig sagte. Deswegen suchten die Gläubiger des Gott des Todes ihn auf. Obwohl Cale kein Gläubiger war, plante er ihn, wie die meisten Adeligen, zu besichtigen.

Cale drehte sich um, sobald er an der Tür ankam. Choi Han stand immer noch am Tisch. Cale begann zu lächeln.

“Ich plane dir zwei Wahrheiten zu sagen.”

Obwohl er lächelte war das nächste, was aus seinem Mund kam, überhaupt nicht heiter.

“Mit meinem Leben auf dem Spiel.”

Choi Hans Pupillen zitterten leicht. Jedoch hatte Cale immer noch ein Lächeln auf seinen Lippen, auch nachdem er sich umdrehte.

“Folg mir.”

Choi Han bewegte sich langsam weg vom Tisch in Richtung Tür. Seine Augen hatten sich beruhigt, aber sein Gesicht war immer noch starr. Cale drehte den Türknauf und wiederholte sich noch einmal.

“Ich werde dir die Wahrheit mit meinem Leben auf dem Spiel sagen.”

Cale ging mit Choi Han zusammen zum Tempel des Todesgottes.

<< Previous Chapter | Index | Next Chapter >>

Bookmark(0)

No account yet? Register

Leave a Reply

Your email address will not be published.