Abfall der Fürstenfamilie – Kapitel 29 – Du (4)

Cales Kutsche fuhr gelassen in den Süden der Hauptstadt. Huiss, die Hauptstadt des Roan Königreiches. Die Leute waren deutlich beschäftigt damit, sich für die bevorstehende Geburtstagsfeier vorzubereiten.

Cale blickte durch den leicht geöffneten Vorhang und begann seine Gedanken spielen zu lassen.

‘Choi Han sollte in ca. 3 Tagen ankommen.’

Es sei denn, er bewegte sich wie ein Wahnsinniger. Dennoch sollte Choi Han im Normalfall in 3 Tagen ankommen. Er wird Rosalyn und Lock mit sich bringen und auf dem Weg zu Lock werden sie der geheimen Organisation begegnen, was sie noch mehr verzögern wird.

Im Roman trifft Choi Han auf Lock, dem einzigen Überlebenden des blauen Wolfsstammes. Lock war jemand aus der Blutlinie des Wolfskönigs. Nicht lange nach ihrer Begegnung treffen sie beide wieder auf die geheime Organisation. Danach würde Choi Han, während dem Plaza Terroranschlags, ein weiteres mal auf sie treffen.

Dorf Harris. Choi Hans erstes Zuhause außerhalb des Waldes der Dunkelheit. Die geheime Organisation war für den Tod des gesamten Dorfes verantwortlich. Choi Han ist dieser Organisation zwei Mal begegnet, aber er konnte nicht viel über sie herausfinden.

‘Die Attentäter haben keine Sterne auf ihrer Kleidung.’

Da das Attentat auf Harris und dem blauen Wolfsstamm ihr Ziel war, hat die geheime Organisation ihre Attentäter ausgesendet. Die Attentäter trugen nur schwarze Kleidung ohne die Sterne, für den Fall, dass etwas schief läuft. Sie waren Leute, von denen erwartet wurde, dass sie im Falle, dass sie erwischt werden, ihr eigenes Leben beenden.

Aber Dinge werden sich in der Hauptstadt ändern.

‘Dieser Blut-liebende Punk wird auftauchen.’

Während Choi Han mit Rosalyn versucht den Terroranschlag zu verhindern, wird er mit dem Anführer der geheimen Organisation in Kontakt kommen. Der Anführer und seine Untergesetzten trugen alle einen weißen Stern und fünf rote Sterne auf ihrer Brust.

Cale hatte eine Ausrede gefunden, als er Choi Han deren Uniform gegeben hatte, bevor sie den schwarzen Drachen gerettet haben. Er schaute nach draußen in die Leere und schloss die Vorhänge wieder.

Die glücklichen Bewohner dekorierten die Straßen, wodurch diese immer schöner wurden. All das würde in einer Woche zu einem Ort voller Verzweiflung verwandelt werden.

“Junger Herr Taylor.”

Sie waren nun im südlichen Teil von Huiss, an dem Ort, wo die adligen Residenzen sich befanden. Cales Kutsche stoppte vor dem Gebäude und Cale stand auf um zum Ausgang zu gehen.

“Ron wird sich um euch kümmern sobald wir in der Residenz ankommen. Ihr müsst nur noch von dort weggehen.”

Er sah die Tür an während er fortfuhr.

“Vergesst alles.”

Er konnte die Stimmen von Taylor und Cage hinter ihm hören.

“Vielen Dank.”
“Lasst uns in einem fröhlicherem Umfeld wieder begegnen.”

Cale begann zu lächeln. Cage und Taylor sahen ihn weiter an, aber weder Cale, noch die Kätzchen schenken diesen zwei Leuten Aufmerksamkeit.

Klick.

Die Kutschentür öffnete sich.

“Junger Herr, wir sind angekommen.”

Cale, Hans und die Kätzchen waren alle eindeutig in der Lage Taylor und Cage zu sehen, aber sahen sie dennoch nicht direkt an. Sie taten einfach so, als wären diese zwei nicht hier und stiegen aus der Kutsche aus.

Cale drehte sich sofort zum Sitz des Chauffeurs, nachdem er die Kutsche verließ. Ron hatte ein freundliches Lächeln auf seinem Gesicht und nickte seinen Kopf. Ron wurde vom stellvertretenden Butler über die Situation aufgeklärt und würde sich um den Rest kümmern. Ron fuhr dann mit dem Chauffeur in Richtung des Kutschenparkplatzes.

Cale schenkte der Kutsche keine weitere Aufmerksamkeit und wendete sich ab.

“Oh.”

Er hielt seine Luft vor Bewunderung an. Die Kätzchen, On und Hong schienen auch überrascht zu sein, da ihre goldenen Pupillen groß wurden.

“… Es ist sogar besser, als ich erwartet habe.”

Der Fürst war wirklich wohlhabend. Hinter dem großen Eisentor befand sich ein fünfstöckiges Anwesen. Es gab sogar einen Garten zwischen dem Tor und dem Anwesen selbst. Es war schick und strahlend, aber es sah definitiv teurer aus als die Anwesen der ansässigen Adeligen.

Es hatte die Aura und das Aussehen eines Gebäudes, das definitiv eine große Summe an Geld für den Kauf benötigt hatte. In der Mitte stand, natürlich, eine Skulptur der goldenen Schildkröte der Henituse Familie.

Screeeech. Bang!

Das große Tor mit dem Wappen der goldenen Schildkröte öffnete sich langsam. Der Wächter öffnete das Tor und der Butler und Bediensteten der Residenz stellten sich alle in einer Linie vor Cale auf um ihn zu grüßen.

“Junger Herr Cale Henituse! Willkommen in der Hauptstadt!”

Es war eine unglaublich respektvolle Begrüßung. Sie verbeugten ihre Köpfe so tief, dass sie so aussahen, als würden sie den Boden erreichen können. Der alte Mann zwischen ihnen schien die Verantwortung zu haben und sprach so laut, dass es so schien, als könnten sich seine Stimmbänder verletzen.

“Wir werden unser bestes geben, Ihnen zu dienen!”

‘Warum ist der so?’

Cale sah zu Hans, der so tat, als hätte er keine Ahnung was los war.

‘Er weiß definitiv was lost ist.’

Hans wusste ganz bestimmt den Grund für das Verhalten der Bediensteten vor Cale. Cale fand es zu nervig zu fragen und ging auf den alten Mann, der die Verantwortung für die Residenz trug, zu und half ihm auf. Danach sah er den Rest der Bediensteten an und begann zu sprechen.

“Alle Anwesenden hier, hebt eure Köpfe.”

Die Bediensteten huben schnell ihre Köpfe. Sie haben Cale noch nie zu Gesicht bekommen, während sie in dieser Residenz arbeiteten. Jedoch haben sie bestimmt Geschichten über Cale von den Leuten, die das Henituse Territorium besucht haben, gehört.

Der Abfall und Misthaufen, Cale. Die Bediensteten haben gehört, dass Cale die Leute, die im Anwesen arbeiteten in zwei Gruppen unterteilte. Adelige und nutzlose Menschen. Manchmal soll er sie nicht mal wie Menschen behandeln. Aus diesen Gründen waren sie auf das ängstlich, was als nächstes aus Cales Mund kommen würde. Sie warteten darauf, dass er fortfuhr.

“Zukünftig wird es keinen Bedarf geben, so respektvoll mit mir zu sein. Ich werde nichts mit Leuten anfangen, die ihren Job anständig erledigen.”

Die Blicke der Bediensteten waren alle auf Cale gerichtet. Cale konnte sehen, dass alle immer noch starr waren und begann seine Stirn zu runzeln.

“Ich habe gehört, dass Mutter euch auserwählt hat. Sie sagte, dass ihr alle sehr stolz auf eure Arbeit seid, deswegen bin ich mir sicher, dass ihr alles gut machen werdet.”

Die Gesichtsausdrücke der Bediensteten wurden seltsam.

“Fragt Hans, falls ihr irgendwelche Fragen habt.”

Er hatte schon genug um die Ohren, deswegen war es besser, alles Hans zu überlassen. Plus, es gab keinen Grund dem hier so viel Beachtung zu schenken, wenn er sowieso in ein paar Tagen gehen wird. Cale sah zu den Bediensteten, deren Gesichtsausdrücke etwas besser waren, und begann zu gehen.

“Los geht’s.”

Cale schritt voran, während sie zum fünfstöckigen Gebäude gingen. Wenn ein Hausbesitzer sein Haus zum ersten Mal betritt, muss er persönlich durch den Haupteingang der Residenz gehen. Das symbolisierte, dass es sein Territorium war.

Als der Kronprinz zum König wurde, ging der Kronprinz, nein, ging der König vom Palasttor zum Mittelpunkt des Palastes, dort wo sein Thron sich befand. Es war eine ähnliche Logik.

Fürst Deruth und die Fürstin gingen zuvor genauso durch diese Residenz, aber nun Cale war der Besitzer dieser großen Residenz.

Screeeeech-

Das große eiserne Tor mit der goldenen Schildkröte schloss sich. Zugleich, so wie es üblicherweise mit Informationen in der Hauptstadt war, erfuhren alle nahe gelegenen Adelige von der Ankunft des Repräsentantens der Henituse Familie. Das geschah sogar noch schneller, als die Ankunft der Person, die Cale in den Königspalast geschickt hat, um die Krone von seiner Ankunft zu informieren.

Deswegen begannen drei bestimmte Leute, welche Mitglieder der nordöstlichen Adeligen Versammlung waren, sich zu sorgen. Sie begannen ihre Stirne zu runzeln, während sie zusammen Tee tranken.

“Seufz… es ist wirklich nicht junger Herr Basen, sondern junger Herr Cale. Das verkompliziert die Dinge.”
“Aber wir müssen mit ihm zusammen stehen, da er einer unserer Leute ist.”
“Das ist wahr. Ich bin mir sicher, dass sogar Abfall sich nicht vor uns aufführen wird, oder?”

Die neutrale Henituse Familie und der nette, aber nicht flexible Basen. Dann gab es noch den Abfall der Henituse Familie, Cale. Diese drei, deren Familien nahe der Henituse Familie lagen, kamen zu einem Entschluss, der für ihre Zukunft Sinn machen würde.

“Wir müssen ihn beschützen und verhindern, dass er etwas dummes anstellt. Lasst uns ihn erst grüßen und mit ihm reden.”

Für sie war Cale etwas wie ein Kleinkind am Ufer, dass deren Schutz brauchte. Zugleich war Cale auch gefährlich und könnte jeden Augenblick für Aufruhr sorgen. Sie sendeten sofort eine Einladung zu Cales Residenz, welcher so schnell geliefert wurde, dass Cale ihn schon am gleichen Abend in seiner Hand hielt.

“Seufz.”

Cale schmiss die Einladung mit einem extrem genervten Blick auf den Tisch.

“Werden Sie nicht gehen?”
“Kann ich nicht gehen?”
“Nein. Es ist ein Treffen der nordöstlichen Adeligen.”
“Ich wusste es.”

Die Adeligen waren recht schnell an Informationen über seine Ankunft gekommen. Aber sie waren nicht die einzigen, die an Informationen kamen. Hans händigte Cale das Dokument, das er vom Residenz Manager bekommen hatte, aus.

“Das ist die Liste der Adeligen, die derzeit in der Hauptstadt sind.”
“Gut. Hat sich Ron anständig um die Dinge gekümmert?”
“Ja.”

Hans hatte eine kurze Antwort auf Cales Frage.

Cale war mit dieser Antwort zufrieden. Cale hatte viel für Taylor vorbereitet. Eine Perücke, ein Gewand, ein Rollstuhl ohne das Wappen der Stan Familie und sogar Geld. Er hatte Taylor alles anständig weitergegeben. Naja, das Geld war eine Ausnahme, da war Hans derjenige, der sich um alles andere gekümmert hatte.

“Gute Arbeit. Ruh dich aus.”
“Ja, Sir. Ich werde sichergehen, dass ich mich ausruhe.”

Hans war nicht die Art von Person um zu sagen, dass er okay war und keine Pause brauchte, wenn ihm gesagt wurde, dass er sich ausruhen solle. Cale sagte eine weitere Sache, noch bevor Hans schnell verschwand.

“Sag den Bediensteten, dass sie mir etwas zum essen hoch senden sollen.”
“Ich werde das sicherstellen.”

Hans antwortete schnell auf Cales Anweisung, die andeutete, dass er nicht in den Esssaal runtergehen würde. Kurz darauf war Cales Raum mit einem Festmahl gefüllt. Cale sah die Teller an, die Fleisch, Desserts und sogar Wein hatten und lächelte mit Zufriedenheit, bevor er auf die Terrasse zubewegte.

Sein Raum befand sich im dritten Stock. Es war der Raum, der das meiste Sonnenlicht bekam. Er öffnete das große Fenster, ging auf die Terrasse und rief.

“Komm rein.”

Danach ließ er das Fenster offen und setzte sich an den Tisch. Kurz darauf konnte Cale ein paar Blätter im Himmel schweben sehen, die sich dann auf den Stuhl gegenüber von Cale niederließen.

Der Drache betrat den Raum mit ein paar Blätter, die an ihm klebten.

On und Hong setzten sich auf die Stühle links und rechts des unsichtbaren Drachens.

Cale starrte die drei an bevor er eine Flasche Wein öffnete und ihnen sagte, dass sie essen sollen.

“Los, esst.”

Das Glas füllte sich mit Rotwein.

“Du hast die Zutaten für uns besorgt, aber du selbst konntest nichts davon essen.”

Cale brachte das Weinglas an seine Lippen und fuhr fort.

“Ich bin mir sicher, dass es nicht einfach war, uns zu folgen.”

In diesem Moment entfernte der schwarze Drache seine Unsichtbarkeitsmagie und zeigte sich. On half ihm, die Blätter, die an ihm klebten, zu entfernen, während Hong ein Stück vom Steak, das Beacrox gekocht hatte, in den Mund des Drachens stopfte.

Das Durchschnittsalter dieser drei Geschöpfe waren 7 Jahren. Cale sah einfach nur zu, wie die Kinder aßen, bevor er mehr Essen vor sie schob. On und Hong zuckten, als sie sahen wie nett Cale sich vor ihnen benahm, während der schwarze Drache aufhörte zu kauen und einfach nur Cale beobachtete.

Cale nahm einen weiteren Schluck, während er nachdachte.

‘Sie werden sehr hart in Zukunft arbeiten.’

Da sie sehr hart für ihn arbeiten werden, war das das Mindeste, was er für sie tun konnte, und zwar sie anständig zu füttern. Vielleicht war es weil sie so jung waren, aber Cale konnte sich zum ersten Mal seit einer langen Weile entspannen, auch wenn er mit Leuten, die stärker als der Durchschnitt waren, in einem Raum saß.

“Es wäre toll, wenn es einfach so bleiben könnte.”

Ein Haus dieser Größe, leckeres Essen wie dieses und Zeit sich zu entspannen. Cale dachte wie toll es wäre, so ein Leben mit diesen drei Geschöpfen zu verbringen.

Sein Ziel war es so zu Leben, sobald Basen der offizielle Nachfolger wurde. Cale entschloss sich noch einmal. Danach schaltete er die magische Musikbox in der Ecke an.

Ein Lied, dass er nicht kannte, begann zu spielen und Cale nahm einen weiteren Schluck vom Wein. Er konnte sehen, wie der Himmel dunkler wurde.

“Das ist toll.”

‘Nun, das nenne ich Leben.’

Cale hatte ein entspanntes Lächeln auf seinem Gesicht. In diesem Moment.

Klopf klopf klopf.

Der schwarze Drache machte sich unsichtbar und die Kätzchen taten so, als wären sie normale Kätzchen, indem sie ihr Gesicht wuschen. [1]

“Ah.”

Klang!

Er kam ausversehen an die Weinflasche, während er aufstand. Sie fiel auf den Boden und zerschlug in Stücke. Der Teppich begann vom Wein getränkt zu werden.

‘… Ich habe ein schlechtes Gefühl.’

Cale hatte plötzlich ohne Grund ein schlechtes Gefühl. Er ging schnell zur Tür.

‘Warum habe ich so ein verhängnisvolles Gefühl?’

Cale konnte es nicht herausfinden.

‘Ist es Choi Han? Nein, das kann nicht sein. Solange er nicht wie ein Irrer reist, ist er auf keinen Fall jetzt schon hier. Er wird nicht früher als in 3 Tagen hier ankommen.’

Es war unmöglich, dass jemand wie Choi Han einen verletzten Lock zwingen würde, sich schneller zu bewegen. Auch wenn Choi Han die Tränke hat, die Cale ihm mitgegeben hatte, war der Wolfsstamm von Gott verstoßen worden. Da Tränke mit göttlicher Kraft hergestellt wurden, wirkten sie bei denen nicht.

Und die vorsichtige und sorgfältige Rosalyn, die ihre magischen Kräfte zuerst im Roman geheim hielt, würde auch auf keinen Fall fortgeschrittene Magie benutzen, um sie alle in die Hauptstadt zu transportieren.

Aber das wichtigste, Cale hatte Choi Han gesagt, dass er in einem spezifischen Hotel in der Hauptstadt bleiben würde. Er wollte Choi Han dort noch einmal treffen, bevor er mit Ron und Beacrox fortgeht und sich um den Rest kümmert.

‘Genau. Dieses verhängnisvolle Gefühl ist nur ein Nebeneffekt, weil ich mit solchen Leuten wie Ron oder Choi Han zu lange abgehangen habe.’

Cale beruhigte sich selbst, bevor er die Tür aufriss.

“…Du-.”

Cales Herz versank, sobald er die Tür aufmachte. Eine dringliche und verzweifelte Stimme erreichte Cales Ohren.

“Cale-nim. Es tut mir Leid. Sie waren die einzige Person, die mir in den Sinn kam.”

Ein verzweifelter Choi Han stand vor ihm. Er schien so schnell wie möglich her geeilt zu sein, denn er sah schrecklich aus.

Cale fühlte sich so, als hätte er das unheimlichste in seinem Leben gesehen. Neben Choi Han war der stellvertretende Butler Hans, der einen ähnlichen Gesichtsausdruck wie Choi Han hatte, aber mit ein bisschen Verwirrung reingemischt. Jedoch, in dem Moment, wo Cale sah, dass Choi Han nicht alleine gekommen ist, und eine Person auf seinem Rücken lag, öffnete er ganz schnell die Tür.

“Kommt fürs erste rein.”

Die Person auf Choi Hans Rücken war niemand anderes, als das Mitglied des Wolfsstammes, Lock.

“Bring ihn mit rein.”

Lock aus dem blauen Wolfsstamms, der Nachfolger des Wolfskönigs, schien in einem gefährlichen Zustand zu sein.

Lock erlitt gerade den Schmerz, der kam, bevor er sich zum ersten Mal in seinem Leben in seine Berserkerform verwandelte. Cale wusste nicht warum dieser Zustand, der erst in einem Jahr im Roman geschehen wird, schon jetzt geschah, jedoch sah er jeden um sich herum an und sagte eine Sache.

“Kein Sorge.”

[1] So etwas wie das hier.

<< Previous Chapter | Index | Next Chapter >>

Bookmark(0)

No account yet? Register

Leave a Reply

Your email address will not be published.