Abfall der Fürstenfamilie – Kapitel 19 – Habe einen Drachen gesehen (2)

Der Ort, an dem On und Hong die schwarze Kugel vergraben haben, war außerhalb von Cales Erwartungen.
Die Villa des Viscounts war 30 Meter von der Höhle des Drachens entfernt. On und Hong haben die schwarze Kugel 50 Meter von der Höhle entfernt vergraben, in einem Bereich mit Bäumen und Sträuchern, was die Findung dieser Kugel erschwerte.

“Ihr zwei seid schon ziemlich…”
“Sowas ist echt ein Klacks.”

On sagte, dass es einfach war, aber Cale sehen, wie ihre Nase vor Freude zuckte.
Cale, Choi Han, On und Hong hockten um die Stelle wo die schwarze Kugel, der Mana Störsender, lokalisiert war und sahen sowohl in Richtung des Höhleneingangs, welcher 50 Meter entfernt war, als auch zur Villa des Viscounts, die weiter entfernt war.

“Ihr erinnert euch an den Plan?”

Cale hat den Plan auf deren Weg hierher erklärt. Realistisch gesehen, war es nicht wirklich ein Plan.

“Zu dieser Zeit gibt es insgesamt 6 Wächter, die gerade Schicht haben.”

Cale erinnerte sich an die Information, die er in ‘Geburt eines Heldens’ gelesen hatte. Der schwarze Drache war, wie die meisten Drachen, ziemlich schau. Es hat in den vier Jahren, in denen es gefangen gehalten wurde, kontinuierlich Informationen gesammelt. Es gab einen Grund, warum es zwei Tage später versucht hat zu fliehen.

Es lebten ungefähr 30 Leute in der Villa. Ursprünglich waren es über 100 Leute, aber die Zahl sank langsam in den letzten vier Jahren, nachdem sie gemerkt haben, dass niemand in dieses Gebiet reist. Es gab auch noch Soldaten, Folterer und willkürliche Arbeiter. Die Anzahl der Leute hier zeigten, wie viel Aufmerksamkeit der Marquis in diesen Ort steckte.

Jedoch hatte Cale Choi Han. Choi Han war jemand, der den stärksten Ritter im Roan Königreich innerhalb von 10 Bewegungen besiegen konnte. So jemand war auf seiner Seite.

“Lasst mich es noch einmal erklären. Am Eingang der Höhle ist ein hochrangiger Ritter, zwei mittelrangige Ritter und auch zwei Soldaten. In der Höhle ist nur ein einziger hochrangiger Ritter und der Folterer ist am Ende der Höhle.”

Choi Han zuckte beim Wort Folterer, aber Cale juckte das nicht im geringsten. Cale interessierte es nicht, was für Gedanken Choi Han in seinem Kopf gerade schwirrten. Das Wichtige war, dass die schwarze Kugel sich bald aktivieren würde und dass sie schnell darauf reagieren müssen.

“Die magischen Aufnahmegeräte, welche sich von der Villa bis zum Höhleneingang befinden, werden dank der schwarzen Kugel für 40 Minuten nicht funktionieren. Dasselbe gilt für den Alarm, die magischen Fallen und alles andere. Nichts wird für 40 Minuten funktionieren.”

Sie musste diesen Drachen, das mächtigste, Magie benutzende Wesen der Welt, zähmen, aber sie konnten keine Magier nach Hilfe bitten. Deswegen entschloss Marquis Stan sich stattdessen, diesen Ort mit magischen Gegenständen zu füllen. Der Grund warum nur ein paar Wächter um den Eingang herum standen war auch, weil sie ihren magischen Gegenständen vertrauten.

Deshalb hatte der Drache keine andere Wahl als eine Manaexplosion zu verursachen, um zu fliehen.

‘Auge für Auge und Geld für Geld.’

Da der Marquis Geld benutzte, tat Cale dasselbe. Cale tätschelte den magischen Beutel an seiner Taille. Das war ein magischer Beutel, der einem erlaubte viele Dinge aufzubewahren. In diesem Beutel waren verschiedene magische Gegenstände, nützliche Werkzeuge und Objekte.

“Ich muss nur die Wächter außer gefecht setzen?”

Natürlich würde Choi Han das Kämpfen übernehmen. Warum würde Cale überhaupt erst versuchen zu kämpfen, wenn er so eine starke Person neben ihm hat?
Cale dachte schon, dass Papierschnitte sehr weh taten, deswegen wollte er nicht mal darüber nachdenken von einem Schwert geschliffen zu werden.

“Ja. Du bist der Einzige, dem ich vertrauen kann, dass er mir meinen Rücken freihält.”

‘Zumindest fürs erste.’

Cale sah Choi Han mit einem ernsten Gesichtsausdruck an und Choi Han nickte seinen Kopf und antwortete aufrichtig.

“Ich werde definitiv Ihre Erwartungen erfüllen.”
“Ja. Wie ich bereits erwähnt habe, stelle sicher, dass sie dein Outfit sehen und schlag sie dann bewusstlos. Töte niemanden und zeige denen nicht deine Schwertkunst. Du erinnerst dich, was du danach machen sollst, oder?”

Choi Hans einzigartige transparente schwarze Aura sollte mit Leichtigkeit in der Dunkelheit versteckt sein, wenn er sie vorsichtig nutzt. Cale glaubt daran, dass Choi Han es verstanden hat, da er es ihm so oft erklärt hat.

“Ja, ich kann mich an alles erinnern.”
“Gut, dann überlass ich es dir.”

Cale klopfte Choi Hans Schultern, bevor er ihm einen Stimmverzerrer in die Hand drückte. Es wäre schlecht, wenn er während des Kampfes reden musste und sie seine Stimme erkannten.

“Es ist teuer, mach es also nicht kaputt.”
“Verstanden. Sie müssen sich keine Sorgen darüber machen.”

Cale sah danach zu den Kätzchen. Cale antwortete auf ihren wedelnde Schwänze, welche anscheinend nach etwas fragten.

“Sobald es vorbei ist, werde ich euchFleisch geben.”

Das schien nicht die richtige Antwort zu sein, da diese schnaubten und sich dann wegdrehten. Cale dachte nicht lange darüber nach und prüfte die Uhrzeit auf seiner Uhr.

‘Noch fünf Minuten.”

Der Himmel wurde dunkel und die Nacht brach an.
Cale erinnerte sich an die Konversation, die er mit Billos hatte.

‘Die magischen Gegenstände, die vom Mana Störsender beeinflusst wurden, werden sofort aufhören zu funktionieren und die meisten werden sich ausschalten, damit sie nicht explodieren. Aber die magischen Gegenstände von höchster Qualität werden piepen, um zu signalisieren, dass sie kaputt sind. Es ist keine Alarm Magie, sondern eher ein Wecker.’
‘Es wird wahrscheinlich sehr laut sein?’
‘Ich weiß nicht, wo sie planen es einzusetzen, aber es sollte laut genug sein, dass der Feind es hört.’

Billos begann zu grinsen und fuhr fort.

‘Jedoch sollten viele magischen Gegenstände vor Ort sein, wird es wahrscheinlich sehr chaotisch werden, da all die Alarme gleichzeitig losgehen.’

Chaotisch war gut genug für Cale.

“Macht euch bereit.”

Die Kätzchen haben sich selbst in Kohle bepudert, damit sie die Farbe ihres Felles verdecken konnten. Anschließend verließen sie Cales Seite und verschwanden in der Dunkelheit, so dass Cale sie nicht mehr sehen konnte. Diese zwei würden sich heute nicht vor dem Feind zeigen.

Aber Cale wusste, dass sie dem Plan folgen würden und in seiner Nähe sein werden.

Choi Han faltete das Taschentuch, das er benutzt hatte, um seine Klinge zu reinigen und verstaute es in seiner Tasche.

Sobald alle Vorbereitungen getroffen wurden, stand Cale auf.

Brrrrrrrrrrring.

Unter dem Ort, wo Cale gerade saß, begann etwas zu vibrieren. Die schwarze Kugel aktivierte sich.

Klick. Klick.

Der Sekundenzeiger auf Cales Uhr näherte sich der festgelegten Zeit an.

Und dann kam endlich der letzte Klick.

“Los geht’s.”

Auf Cales Befehl hin, folgte Choi Han dem Plan und ran schnell voran, während On Nebel im Areal hervorrief. Cale befand sich im Mittelpunkt des Nebels, was seine Sicht erschwerte. Zur selben Zeit,

Brrrrrrrrrrrrrrring-

Die schwarze Kugel hat sich endlich aktiviert.

“Ich vermute, dass nicht alle magischen Gegenstände von höchster Qualität sind.”

Ein paar magische Gegenstände begannen laut zu ringen, um auf ihren Zustand aufmerksam zu machen. Cale folgte dicht hinter Choi Han, während der Nebel ihn umschloss. Sie begaben sich in Richtung Höhle.

Ab hier war es ein Kampf gegen die Zeit.

Ehe sich Cale versah, kämpfte Choi Han bereits gegen die Ritter am Höhleneingang.
‘Unheimlicher Bastard.’

In dieser kurzen Zeitspanne hatten die Soldaten bereits Verletzungen an ihren Armen und Beinen und lagen bewusstlos auf dem Boden.

“Wer bist du? Wie kannst du es wagen hierher zu kommen!”

Choi Han wich dem Angriff des hochrangigen Ritters mit Leichtigkeit aus. Dann trat er einen Schritt vorwärts und zielte einen tiefen Schwertschnitt in die Seite des Ritters. Anschließen mied er das Blut, das aus der Wunde spritzte und nutzte seinen Ellenbogen um den Rücken des Ritters zu attackieren und danach den Nacken. Der Ritter wurde sofort ohnmächtig.

“Scheiße! Was zur Hölle geht hier ab?”

Ein anderer hochrangiger Ritter innerhalb der Höhle zeigte sich schon bald.

“Gift.”

Cale sprach durch den Stimmverzerrer. Der Nebel um ihn herum begann sich zu verbreiten und Hong verteilte stetig das Gift um den Feind zu lähmen. Die ohnmächtigen Leute würden sich für eine Weile nicht bewegen können, auch nicht, wenn sie später aufwachen.

Cale machte dann Augenkontakt mit dem hochrangigen Ritter und sagte ein Wort.

“Deckung.”

Choi Han stand sofort vor Cale und sprintete zum Eingang der Höhle. Cale folgte hinter ihm.

“Blockiert sie!”

Mit einem Aufschrei griffen der hochrangige Ritter und zwei mittelrangige Ritter Choi Han an. Ihre Schwerter begannen zu leuchten, was zeigte, dass die Ritter ihre Aura in ihre Schwerter infusiert haben. Jedoch wurden diese zwei Schwerter sofort überwältigt.

Klang. Klang.

Die oberen Teile der Schwerter fielen zu Boden.

“W-Was zum? Ist er ein Schwertmeister?”

Sowohl Schock als auch Verzweiflung waren in der Stimme des hochrangigen Ritters zu hören. Das einzige, was durch ein Aura infusiertes Schwert schneiden konnte, war die Auraklinge eines Schwertmeisters. Nachdem Choi Han sofort durch die Schwerter des Feindes mithilfe seiner in der Dunkelheit versteckten Aura schnitt, benutzte er sein Schwert und dessen Scheide um den Hals und Bauch zweier mittelrangingen Ritter gleichzeitig zu attackieren.

“Ugh!”
“Guuh!”

‘… Er braucht nur einen Schlag pro Person.’

Cale konnte seine Bewunderung nicht verstecken, während er hinter Choi Han hockte und sich stetig weiter bewegte. In diesem Moment konnte er Krawall von weit hinter ihnen hören.

“Eindringlinge!”

Es kam aus der Villa. Cale wendete seinen Blick nach vorne ab. Der mittelrangige Ritter taumelte und fiel hin. Cale machte Augenkontakt mit ihnen. Sie wurden von Hongs lähmendem Gift getroffen.

“G-Gift…!”
“A-Attentäter!”

Choi Han schlug sie bewusstlos bevor er vorwärts zum hochrangigen Ritter eilte und sein Schwert schwang. Cale benutzte diese Gelegenheit durch die Öffnung des Höhleneingangs zu schlüpfen. Auch während er das tat, stellte er sicher, dass die mittelrangigen Ritter, die ihn Attentäter genannt haben, die sechs Sterne auf seinem Outfit sahen, bevor sie ohnmächtig wurden.

“Ugh! Woher kommen diese Leute bloß!”
“So laut.”

Choi Han entwich dem manainfusiertem Schwert des hochrangigen Ritters mit Leichtigkeit. Er zögerte alles mit Absicht hinaus.

Während Choi Han sich als Ablenkung verhielt, ging Cale mit den Katzen, die sich vorhin angeschlossen haben, in die Höhle. Nachdem er sichergestellt hat, dass Cale hineingegangen war, bewegte sich Choi Han auch in die Richtung des Höhleneinganges. Danach rief er nach dem hochrangigen Ritter.

“Komm.”

Natürlich war sein Blick nicht auf den Ritter gerichtet, sonder auch auf die Feinde, die aus der Villa mit Fackeln dazu kamen.

“Ich überlass es dir.”

Choi Han konnte Cales verzerrte, jedoch immer noch ruhige Stimme hinter ihm hören und begann zu lächeln. Er fokussierte sich aber schnell wieder darauf, nur etwas von seiner wahren Stärke zu benutzen. Dunkle Zerstörungsschwertkunst. Diese Schwertkunst bestand nur aus zwei Komponenten, Dunkelheit und Zerstörung. Eines der Komponenten, die Macht der Zerstörung, begann Choi Han zu umgeben.

“Niemand kann hier vorbei gehen.”

Er war jemand, der immer sein Wort hielt.

Während Choi Han den Eingang beschützte, gab es noch jemanden, der etwas bestimmtes in der Höhle beschützte. Diese Person war niemand anderes als der Folterer. Er war die Person, die den Kerker des Drachen beschützte. Als Cale drinnen ankam, war er bereits in einem chaotischen Zustand.

“Warum, Warum?! Warum funktioniert die magische Kugel nicht?!”

Die magische Kugel, die der Folterer hielt, war eine Notfall backup, den Venion für den Fall vorbereitet hat, falls etwas falsch läuft.

Der Folterer zitterte wie verrückt als er Cale erblickte. Er hatte keine andere Wahl als sich zu fürchten. Falls der Folterer eine Attacke einsteckte, die stärker als die einer Durchschnittsperson war, würde er sofort explodieren.

Es war ebenfalls eine von Venions Sicherheitsvorkehrungen. Die Stärke der Explosion würde sichergehen, dass sie den Verlies Schlüssel und den ganzen Kerker, mitsamt dem Folterer, vernichten würde. Selbstverständlich wusste der Folterer darüber bescheid.

“Wenn du näher kommst, wird jeder hier sterben!”

Tsk. Cale wedelte seine Hand während er den zitternden Folterer ansah. Sobald er dies tat, begann sich Nebel in Form von Luft in Richtung des Folterers sich zu verbreiten. On, die Besitzerin des Nebels war immer noch in den Schatten der Höhle versteckt.

“A, aaaaaaaah! Geh weg!”

Die Klänge eines Kampfes kamen vom Eingang der Höhle. Der annähernde Nebel. Natürlich war der Nebel komplett in Gift getränkt. Der lähmende Nebel umzingelte schnell den Folterer.

“Was ist, ugh, G-Gift…!”

Ugh. Der Körper des Folterers begann zu zucken und fiel zu Boden. Der Folterer sah schrecklich aus, wie er nicht in der Lage war zu sprechen und auf dem Boden zitterte. Cale ging auf den Folterer zu und wühlte in dessen Kleidung.

Wenn du ihn nicht angreifen kannst, dann musst du ihn einfach mit Gift treffen. Entweder das, oder einen Deal mit ihm machen, dass er den Schlüssel überreicht. Jedoch wollte er nicht die zweite Methode benutzen.

‘Hier ist es.’

Cale nahm den Schlüssel und schloss die Augen des Folterers, der wegen dem Gift bewusstlos geworden ist. Cale wunderte sich, ob sie zu viel Gift benutzt haben, aber das juckte ihn nicht wirklich.

‘Ich denke nicht, dass er sterben wird, aber falls er stirb, naja, dann passiert es.’

Cale schnippte seine Finger. Zwei kleine Bündel fielen fast sofort von der Decke. Es waren On und Hong. Nachdem sie unter die Fackel, die Cale in der Hand hielt, hervortraten, konnte er sie endlich klar sehen.

Cale stellte sicher, dass On und Hong in Sicherheit waren und ging in die weiteste Ecke der Höhle. Sobald er dort ankam, konnte er eine zusammengekauerte schwarze Existent in diesem jetzt nutzlosem magischen Gefängnis sehen. Es war der Drache. Was Cale mehr schockierte als der Drache selbst, war das Blut des Drachens, welcher den Drachen komplett bedeckte, und der schwere Geruch von Blut, der in der Luft hang.

Cale ging schnell auf den Kerker zu. Der Drache hatte seine Augen weiterhin geschlossen, sogar als Cale auf ihn zukam. Der Drache war wahrscheinlich in einem chaotischen Zustand.

Cale legte den Schlüssel in das Schloss und öffnete die Tür.

Klick. Es öffnete sich mit einem leichten Ton. Cale öffnete langsam die Eisentür und ging in den Kerker.

Es war ziemlich groß, um ein Kerker genannt zu werden. Dort waren Peitschen und andere Folterinstrumente und eine luxuriöse Couch, auf der Venion saß und zusah. Cale ging auf die Ecke des Kerkers zu.

Eine kleine Figur, ungefähr ein Meter lang, lag auf einem Haufen Heu in der Ecke. Die inneren Augenlider des Drachens zitterten, während es mit seinen geschlossenen Augen dalag. Es befanden sich Ketten an all seinen Gliedmaßen und eine Manaeinschränkungskette war um sein Hals gebunden, damit seine Kräfte eingeschränkt war.

“Hey.”

Cale kniete sich vor dem Drachen. Der Drache öffnete nicht seine Augen, auch nicht, als Cale ihn ansprach. Cale bestätigte seine Uhr. Es war Zeit zu gehen. Er sprach weiter mit dem Drachen.

“Lass uns gehen.”

Cale benutze den Schlüssel, den er vom Folterer gestohlen hat, um die Fesseln zu lösen. In diesem Moment öffnete der Drache seine Augen. Cale begann zu lächeln, nachdem er in die Augen des Drachens sah.

Es war ein starker Blick. Es hatte noch nicht seinen Willen zum Leben verloren.
Es war nicht der sterbende Blick, den Choi Han im Roman gesehen hat. Stattdessen war es mit Energie, Wut und Widerstand gefüllt.

Es war der Blick eines Drachens.

“Was für ein netter Blick.”

Cale hebte den Drachen mit seinen Armen auf.

<< Previous Chapter | Index | Next Chapter >>

Bookmark(0)

No account yet? Register

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *